Samstag, 13. September 2014

Schaut rein in mein kleines Nähreich

Hey,

schon immer hab ich Eure Nähzimmer oder Ateliers bewundet. Groß, perfekt farblich eingerichtet, kompletter Maschinenpark und hell mit tollem Ausblick.

Leider habe ich all dieses nicht, aber trotzdem bin ich überglücklich mit meinem kleinen Reich oder Chaoszimmer, wie man es auch immer nennen möchte.

Hier bin ich Chefin, Chaotin, kreativ und auch manchmal zornig, wenn was nicht so gelingt, wie ich es mir erdacht hatte und was das beste ist -  keiner stört mich (hab ich verboten).

Allerdings ist mein Reich so winzig, dass kein Büro- oder Lagerbereich hineinpasst. Dieses haben wir gleichmäßig im Haus verteilt: Nähzimmer ist im Keller, Büro- und Stofflager ist im OG und meine Photoarbeiten mache ich im DG. Ihr seht, ich bin den ganzen Tag sportlich unterwegs, aber genauso gefällt es mir.

So, jetzt habe ich lange genug geredet, schaut es Euch einfach an:
 USA-Weihnachtsstöffchen - ICH LIIIIEBE SIE



 Wie Ihr seht, bin ich mitten in der Weihnachtsproduktion 


 Maschinchen Nr. 1

 Maschinchen Nr. 2



Meine Facebook-Projekt "Herzenssachen" habe ich abgeschlossen und gehen nächste Woche auf die Reise. Aber dazu das nächste mal mehr. 

Bis bald 

Eure Patricia

Mittwoch, 9. April 2014

☀☀ Meine neue Übergangsjacke ☀☀

Schon lange habe ich mir gewünscht, eine Jacke für mich zu nähen, leider habe ich mich nie getraut, doch nachdem ich das ebook von mialuna gefunden habe und mir der Schnitt auf Anhieb gefiel, habe ich das Abenteuer Jacke mit Futter gewagt. Nicht zuletzt, weil ich auch dringend eine Übergangsjacke brauche, und ich einfach nichts schönes und passendes in den Geschäften gefunden habe.. Ich habe eine Problemfigur, da ist es mit der Passform nicht sehr einfach. Um die Schultern, Arme und Busen benötige ich immer mindestens eine Nummer größer wie um Hüfte und Taille.

So habe ich mir den Schnitt von Big Lady Shiva hergenommen. Mein Prinzgemahl hat mich vermessen und daraus habe ich mir die Größe ermittelt und den Schnitt genau meinen Maßen angepasst. Das ging wirklich einfach.

Schon lange hatte ich im Kopf eine Jeansjacke aus leichten Stretchjeans und ein rotes Innenleben dazu, da ich den maritimen Stil total cool finde. Und siehe da, es gab einen Jersey mit Schiffchen von Hamburger Liebe in rot, den mußte ich einfach haben. Bei Dawanda ist das ja kein Problem, aber den richtigen Jeansstoff zu finden, war schwierig. Zum Schluß wurde ich doch noch fündig.

Gott sei Dank hatte Mialuna gleich einen Video dazu erarbeitet, dieser hat mir ungemein geholfen und so manches Problem, zunichte gemacht.

Es hat richtig Spaß gemacht, diesen Mantel zu nähen und wenn man sich genau an die Anleitungen hält, ist es auch nicht schwierig.

Am liebsten würde ich mir jetzt noch ein paar Mäntel nähen, aber da würde mein Schrank platzen. So viele Jacken braucht man ja doch nicht, trotzdem werde ich noch eine nähen, ich hab da so eine Idee...

Jetzt werde ich Euch ein paar Bildchen zu meinem Werk zeigen, ich hoffe, es gefällt.



Wie Ihr seht, mußte mein Hase mit aufs Bild, er folgt mir auf Schritt und Tritt...




Ich wünsche jetzt Euch noch einen schönen, kreativen Tag

Bis bald

Eure Patricia

Samstag, 22. Februar 2014

22. Februar 2014

Hey, Ihr Lieben!

Unsere Tour geht weiter auf dem Highway Nr. 1, dem Süden entgegen. Die Küste ist atemberaubend. Hier ein paar Bildchen:
 
 
 

 
Unser nächster großer Halt ist Los Angeles. Ich gebe dieser Stadt eine zweite Chance. Ich finde sie zu künstlich, schmutzig und laut. Sie vermittelt das Gefühl, nur auf Sightseeing und Touristennepp aus zu sein. Aber vielleicht täusche ich mich ja. Dieses Mal haben wir ein Hotel in Santa Monica gewählt, war super und einen Tourguide, der uns viele Ecken zeigte, in die wir niemals von selbst hingefahren wären, wie z. B. der Gründungspunkt von LA. Ein mexikanisches Stadtviertel, in dem man das Gefühl hatte, man ist tatsächlich in Mexico - einfach wunderschön und bunt. Natürlich waren wir auch am Rodeodrive, PrettyWoman-Hotel, Hollywood Blvd., Hollywood-Sign und Beverly-Hills, usw, usw. War eine ganz tolle Tour und kann ich jedem nur empfehlen, denn so hat die Stadt bei mir wieder gewonnen.
 
Der nächste Stop ein paar Tage später war San Diego, wurde uns sehr empfohlen. Sehr, sehr schön ist die Halbinsel Coronado mit super Strand und Marina. Wir haben dort einfach am Strand gelegen und den Surfern zugeschaut, mehr braucht man dort nicht, das macht so großen Spaß.
 
Der vorletzte Punkt war Palm Springs, die Wochenendoase der Schönen und Reichen. Sie ist wirklich eine Oase mitten im Gebirge und sehr, sehr heiß. Wir hatten 104 Fahrenheit. Keiner ist am Tag auf der Straße, außer natürlich Touris, die davon keine Ahnung haben. Wir haben einfach ein paar Pooltage dort eingelegt, war auch nötig, denn irgendwann ist man fix und fertig von so vielen Sehenswürdigkeiten.
 
Zum Abschluß ging es über die Route 66 nach Oatmann (eine
Silberminenstadt) und dann nach Las Vegas und ab jetzt gilt es shoppen, shoppen, shoppen, alles was noch in die Koffer geht, doch leider hatte ich mich mit den gekauften Stöffchen ein bisschen kalkuliert, denn sie hatten ganz schön Gewicht. Das meiste hatte ich dann im Handgepäck.
Es war ein superschöner Urlaub, den wir sicherlich nicht vergessen werden und irgendwann einmal wiederholen.
 
Aber wir haben schon uns neue Ziele gesteckt - Neuseeland!!!!
 
Ich habe soooo viele Ideen mitgebracht und die muß ich erstmal sortieren und umsetzen.
 
Bis bald
Eure Patricia

Donnerstag, 20. Februar 2014

Donnerstag, 20.02.2014

Hey, Ihr Lieben!

Wie versprochen, erscheint heute der 2. Teil unseres Traumurlaubes.

Da ich Euch nicht langweilen möchte, werde ich mich heute kurz fassen.

Wie Ihr alle sicherlich wisst, ist die USA das Mekka des Nähens, des Quiltens und natürlich auch der Stoffe. In jedem Markt findet man Stoffe und Zubehöre und natürlich auch die entsprechenden Hefte. Ich wollte unbedingt schon mal für Weihnachten schauen, doch leider waren wir zu früh. In der USA war gerade Halloween angesagt und so fand man ein Schnittmuster nach dem anderen zu diesem Thema. Sie dekorieren dort ihre Häuser, Wohnungen, Gärten und sogar die Haustiere.

Aber, was ich entdeckte, war ein Wahnsinns-Stoffladen an der Küste - das Paradies!!!! Ich habe noch nie so viele Stoffe - nach Themen sortiert - auf einmal gesehen, und das war ein ganz normaler Einzelhandelsladen. Ein Raum war nur für Dekorationen, wie z. B. Stuhlbezüge, Kissenbezüge, Gardinen, Markisen usw., usw. Ein Eldorado. Ein klitzekleiner Einblick mit meinem Prinzgemahl


Einer muß ja schließlich schleppen.....

Danach ging es nach San Franzisko. Auch hier ein kleiner Einblick, wie dort Wohndeko aussieht ....


Ist das nicht toll, ich könnte sofort einziehen ....

Zu San Franzisco muß man glaube ich nicht viel sagen, meine absolute Lieblingsstadt, hier noch ein paar Bilder :-)









Nach 3 Tagen haben wir meine Lieblingsstadt verlassen  und dann ging es immer am Highway Nr. 1 entlang. Wir hatten super Wetter und wunderschöne Blicke auf das Meer.

Morgen geht es weiter mit Teil 3, ich freue mich schon drauf.

Bis bald

Eure Patricia

Mittwoch, 19. Februar 2014

Back to Germany

19. Februar 2014

Hey Ihr Lieben!

Schande über mich - ja, ich schäme mich.

So lange habe ich nichts von mir hören und sehen lassen. Die letzte Veröffentlichung liegt schon ein halbes Jahr zurück. Aber das will ich ganz schnell wieder gut machen und aufholen.

Ein bisschen werde ich Euch jetzt von der USA erzählen, kurz und knackig:

Alles hat bestens geklappt, ob es der Flug war, das Mietauto, das Wetter, unsere Route usw., usw.

Wir sind bei über 40 Grad in Las Vegas gelandet, es ist einfach unsere Traumstadt und genial, um von hier aus verschiedene Routen zu fahren. Das Autoabholen war ein Klacks und unser Hotel (MGM Grand) sehr zentral gelegen.

Leider hatte ich Migräne und war an diesem Tag zu nichts mehr zu gebrauchen. Also, erstmal abtauchen und schlafen, schlafen, schlafen.

Am nächsten Tag putzmunter, wie wenn nichts gewesen wäre, erstmal richtig schön amerikanisch frühstücken mit allem drum und dran. Da an diesem Tag Freunde in Deutschland geheiratet hatten, haben wir natürlich eine Videobotschaft über den großen Teich geschickt. Prompt bekamen wir auch schon die ersten Bilder. Es ist einfach toll, durch die moderne Technik ist man doch irgendwie dabei.

Unsere 1. Tour ging erstmal in die Outlet zum shoppen und Las Vegas erkunden.

An Tag 3 ging unsere Tour Richtung Californien richtig los. Erster Stop war Yosemite-National-Park mit Übernachtung auf einer Ranch.
Tag 4 brachte uns nach Napa, wo wir eine wunderschöne Wein-Zug-Tour erleben durften.

In Californien werden die Weinstöcke in flachen Gebieten angebaut und ständig bewässert, nicht wie bei uns in Deutschland, in Hängen.

Eine Nacht haben wir dort verbracht, eine wirklich tolle Gegend, würde ich sofort wieder hinfahren.

So, das war der 1. Teil. Ich schreibe morgen weiter, versprochen!

Eure
Patricia

Mittwoch, 28. August 2013

Hey, ihr Lieben!

So, jetzt sind es noch 24 Stunden bis zum Abflug.

Koffer sind schon weg, Haus sauber, Kühlschrank voll, gestern noch die letzten Bestellungen verschickt, usw. usw.

Unsere Tour steht: Anflug auf Las Vegas, am 1. Tag gehen wir gleich mal shoppen, danach geht es weiter in den Yosemite National Park, danach in den Sequoja Park. Es geht weiter nach Napa, San Francisco, Los Angeles, San Diego, Palm Springs und wieder zurück nach Vegas. Von dort geht es wieder nach Hause.

Wir hoffen auf gutes Wetter und jede Menge Spaß.

Hoffentlich gesund melde ich mich wieder zurück am 18.09.2013.

Ich wünsche euch einen wunderschönen Herbst und eine schöne Zeit. Bis bald

see you soon, by, by

Eure Patricia

Montag, 19. August 2013

Hey Ihr Lieben!

Der Countdown läuft - es sind noch 10 Tage bis zu unserem Abflug nach Las Vegas. Jede Menge gibt es noch zu tun: Haus putzen, Wäsche waschen, Kühlschrank für die Kinder befüllen und noch mein Maxikleid für den Strand in Los Angeles nähen.

Aber diese ist schwieriger als gedacht. Die Anleitung verstehe ich nur teilweise und so nähe ich größtenteils wie ich denke. Ich bin mal gespannt, was dabei rauskommt. Sollte es noch vor diesem Urlaub fertig werden, zeige ich es hier.

Unsere Route ist zu 90% geplant und alle Übernachtungen von Deutschland aus gebucht. Es fehlen nur noch ein paar Besichtigungspunkte wie z. B. San Diego. Gehen wir in den weltberühmte Zoo, besichtige wir einfach die Stadt, der Strand soll auch super sein, es gibt so viel und wir haben noch nicht wirklich eine Plan. Aber oftmals entscheiden wir einfach vor Ort, auf was wir gerade Lust und Laune haben. Schließlich sind wir im Urlaub und nicht im Stress 😉

Ich freue mich auch auf amerikanische Handarbeitszeitschriften, es gibt wesentlich mehr und auch ausgefallenere als bei uns. Vor allem gibt es dort schon die Weihnachtsausgaben. Ich lass mich überraschen.

Jetzt mach ich aber mal weiter mit meinem Kleid, bin dort gerade am smoken.

Bis bald

Eure Patricia